☆ Teig:
2 Eier
eine Prise Salz
220 g Zucker
100 g Butter
2 EL Honig
1 TL Backpulver
400 g gesiebtes Mehl


☆ Sahnecreme:
400 ml Milch
180 g Zucker
1 Ei
200 ml Schlagsahne
100 g Butter
3 EL Maisstärke

Kuchenboden

Step 1

Eier, Prise Salz und den Zucker in eine Schüssel geben. Das ganze gut mit einem Mixer/Schneebesen verrühren.

Step 2

Die fertige Mischung in einem Topf mit dem Honig und der Butter unter ständigem umrühren schmelzen lassen. Dabei darauf achten das die Mischung nicht zu heiß wird oder anbrennt.

Step 3

Die Mischung vom Herd nehmen, Backpulver dazu geben und weiterrühren. Die Mischung beginnt, auf den Backpulver zu reagieren und schäumt etwas auf. Das ganze etwas ruhen lassen, bis der Schaum sich gesetzt hat.

Step 4

Nun beginnen wir mit der Einarbeitung des Mehls in die noch heiße Mischung. Man benötigt evtl. mehr oder weniger vom Mehl als im Rezept angegeben ist. Schritt für Schritt und in kleinen Mengen rühren wir das Mehl ein. Bis die Mischung angenehm fest wird und das ganze auf dem tisch weiter geknetet werden kann. Wir empfehlen nicht allzu viel vom Mehl zu verwenden, der Teig sollte noch geschmeidig weich bleiben und keine sorge die klebrige Masse erreicht nach dem Ruhen im Kühlschrank seine Festigkeit und ist nicht mehr so klebrig. Noch bevor wir den Teig für eine Stunde in den Kühlschrank geben teilen wir ihn in 8 – 10 gleiche Stücke auf. Wir formen daraus 8-10 Kugeln, legen diese auf einen mit Mehl bestreuten Teller und bedecken das Ganze mit einer Frischhaltefolie.

Step 5

Nach einer Stunde können wir mit dem Formen der schichten anfangen. Auf einem Backpapier etwas Mehl verstreuen und eine Teigkugel so dünn ausrollen, bis sie größer ist als ein Kuchenteller. Den Teller umgedreht darauflegen und die überstehenden Ränder abschneiden. Den ausgerollten Teigling mit einer Gabel einstechen damit sich nicht zu viele Bläschen darauf bilden. Die Reste auf einem Extra Backpapier sammeln. Das Ganze im Backoffen 5-10 min Goldbraun backen lassen. Anschließend aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen. So verfahren wir mit allen 8-10 Teigkugeln und zum Schluss backen wir die Reste ebenfalls Goldbraun auf.